Interiorliebe

Guide: Kissen auf der Couch arrangieren

Wenn du dich fragst, wie du Kissen auf deiner Couch am besten stylen kannst, ist der heutige Beitrag für dich!

Um deinem Wohnbereich den letzten Schliff zu geben, sind Kissen der beste Weg, um die Dinge abzurunden. Dekorative Kissen sind der perfekte Weg, um Farbe und Textur, ohne großen Aufwand in jeden Raum zu bringen. Und, um die Dinge noch besser zu machen, sind sie leicht austauschbar. Wechsel einfach die Kissenbezüge oder tausch die Kissen ganz aus und dein Raum erhält direkt einen ganz neuen Look. Kissen sind also die perfekte Möglichkeit dein Wohnzimmer einfach zu verändern.

Dies sind einige Tipps und Tricks, die du bei der Entscheidung für den Kauf von Kissen anwenden kannst:

Die richtige Anzahl

Die meisten Innenarchitekten werden dir sagen, dass du eine ungerade Anzahl von Kissen anstreben sollst, also 3 oder 5 Kissen statt 2 oder 4. Das ist jedoch keine Einheitslösung. Abhängig von der Größe und dem Stil deiner Möbel kann eine gerade Anzahl von Kissen am besten aussehen.

Wichtig jedoch ist, dass du auch die Abstände berücksichtigst und bei kleineren Möbeln, auf eine kleinere Kissengröße zurückgreifst.

Letztendlich entscheidest du, was sowohl optisch als auch funktional am besten passt.

Farbe und Stil der Kissen

Eine der besten Sachen an Kissen ist, dass du Farben mischen kann und es auch tun solltest. Dies kann entweder nur eine Akzentfarbe sein oder es kann auch die Hauptfarben in Ihrem Gesamtdesign sein. Farbige Akzente können typischerweise deinen Stil auf eine Art und Weise einbeziehen, die nicht zu überwältigend ist. Eine gute Faustregel ist es, eine eher neutrale Farbe zu wählen und sie mit einer helleren oder lustigeren Farbe zu kombinieren. Auf diese Weise gibt es eine Unterbrechung im Farbschema und es ist nicht zu viel von derselben Sache.

Texturen mischen

Du kannst immer eine spannende Textur und etwas Glanz verwenden, um deinem Dekor etwas zusätzliches visuelles Interesse hinzuzufügen. Dies ist eine weitere gute Möglichkeit, dein Farbschema aufzubrechen, ohne auf “langweilige” Farben zurückzugreifen. Versuche zum Beispiel mal ein ein cremefarbenes Kissen mit einer übergroßen Strick- oder Boucle-Textur. Wenn es darum geht, eine lustige Textur hinzuzufügen, sind Kunstpelz-Kissen eine weitere großartige Option.

Formen mischen

Du musst nicht das Gefühl haben, dass ein Quadrat in Standardgröße deine einzige Option ist, wenn es um Formen geht. Kreise, Rechtecke und sogar runde Kugelkissen sind allesamt schöne Formen für Dekokissen. Wenn du bei den Kissenformen ein wenig kreativ wirst, wird dein gesamtes Innendesign optisch interessanter. Besser noch, es wird ein einzigartiger Look entstehen, was bedeutet, dass deinem Zuhause eine viel persönlichere Note verleihen wird.

Zusammengefasst:

Hab keine Angst, Farben und Muster zu mischen, ganz zu schweigen von Mustern und Texturen!

Sie sind so einfach zu wechseln und zu ersetzen, wenn du genug von ihrem Aussehen oder ihrer Haptik hast. Oder du hast jahrelang Freude an ihnen. Deine Dekokissen werten dein Design auf und geben dir viele Optionen für Anpassungen und regelmäßige Änderungen, wenn sich dein Geschmack ändert. Ganz zu schweigen davon, dass sie alles ein bisschen bequemer und gemütlicher machen! Die Auswahl deiner Kissen kann ein Prozess sein, aber wenn du die Richtigen gefunden hast, wirst du das Ergebnis lieben.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.